Volg de pagina van Stichting Jumelage Arnhem op Facebook

Agenda

Contacten en evenementen tussen Arnhem en de partnersteden:

 

28 april t/m 1 mei 2018: 
Hofwiesenparkfest in Gera

 

Contact

Heeft u vragen of opmerkingen? Of wilt u meewerken aan het levendig houden van de banden van Arnhem met Gera en/of Croydon? Neem dan contact met ons op!

Dit e-mailadres wordt beveiligd tegen spambots. JavaScript dient ingeschakeld te zijn om het te bekijken.
+31 (0)26 381 4304 (secretaris)
+31 (0)6 231 37 252 (voorzitter)

Raadhuis Arnhem
Rathaus Gera

Zoeken

Deelname Airborne International Youth Conference

Leerlingen van de Integrierte Gesamt Schule uit Gera hebben ook dit jaar weer deelgenomen aan de conferentie die verbonden is aan de Herdenkingen aan de Slag om Arnhem. Samen met jongeren uit verschillende landen van verschillende werelddelen en met nationaal en internationaal bekende gastsprekers en met veteranen van de slag praten zij over hun ervaringen uit het verleden. 

Trauer und Freude lagen nah beieinander

Die International Youth Conference findet jedes Jahr in Arnheim statt, es treffen sich dort viele Jugendliche aus der ganzen Welt, um gemeinsam der Toten des 2. Weltkriegs zu gedenken.

Deshalb fuhren wir vom 14.-18.September 2011  in die Niederlande, und wir konnten als Vertreter Deutschlands und unserer Schule viele Eindrücke von dort wieder mit nach Gera nehmen.

Wir bekamen bei den Veranstaltungen die Möglichkeit,  mit Veteranen des Krieges zu sprechen und uns deren Erlebnisse anzuhören. Zum Beispiel erfuhren wir, wie sie bei der wohl größten Luftlandeoperation des 2. Weltkriegs in der Nähe von Arnheim abgesprungen sind, um die Brücken der Stadt aus der Hand der deutschen  Soldaten zu befreien. Wir konnten auch Fallschirmspringer beobachten, die zum Gedenken an die „Airborne -Division“ der Alliierten noch einmal so absprangen und damit das Geschehen von damals wieder in Erinnerung riefen. Für Geschichtsinteressierte ist es eine extrem lohnende Reise, da man eine Menge Interessantes und sehr Konkretes  über den 2. Weltkrieg erfährt – was nur selten in Lehrbüchern so zu finden ist. Der Aspekt der Bildung kam damit nicht zu kurz. Neben dem Vergangenen war es aber auch Heutiges und Zukünftiges, was dieses Treffen für uns, die keinen Krieg erleben mussten, so interessant machte.

So wurde eine UNO-Konferenz  nachgestellt, in der jeder Jugendliche ein anderes UNO-Land vertrat und in dessen Sinne denken, reden und handeln musste. Auch trafen wir in diesen Tagen eine Menge netter Leute und wir konnten – und mussten - unser Englisch mal wieder ein wenig auffrischen.

Die gemeinsamen Abende mit ihren Erlebnissen waren  Highlights und werden sicherlich jedem Teilnehmer noch eine Weile in Erinnerung bleiben. So bestimmt auch der viel zu kühle Gasgrill, der einmal zehn Leute zu langem Warten auf das Grillfleisch zwang – in Thüringen wäre das sicher nicht passiert…

Aber keine Angst, verhungern musste keiner, denn generell war das Essen während unseres Aufenthalts sehr gut, genauso wie die Zimmer in der Kaserne  der niederländischen Armee, wo wir untergebracht waren.
Also alles in allem eine  tolle Veranstaltung, die uns Historisches, Neues und natürlich auch Spaß gebracht hat. Arnheim ist wirklich eine Reise wert gewesen, wer noch nicht dort war, darf ruhig ein bisschen neugierig oder neidisch sein!
Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr wieder die Gelegenheit für unsere Schule, Teilnehmer zu dieser Jugendkonferenz in die Niederlande zu schicken. Wir wünschen denen schon jetzt, dass auch sie solch interessante und abwechslungsreiche Tage wie wir erleben können.  

Luise, Arnold, Timon, Jakob und Hermann